News  
  Nina 
  Tod & Mädchen
  Artwork 
  FAQ 
  Kontakt 

zu T&M - Teil ZWEI

Genau wie bei T&M Teil I. gibt es auch zur Fortsetzung wissenswerte Details. Ich muss allerdings vorausschicken, dass die Geschichte diesmal wesentlich verschachtelter und weniger linear ist. Aus diesem Grund werden viel mehr offene Rätsel verbleiben - ich kann sie erst dann auflösen, wenn meine Erklärung der Handlung nicht mehr vorweggreift.

ACHTUNG: Die Hintergrundinfos werden parallel zum realen Verlauf der Serie auf den neuesten Stand gebracht - wer die Handlung also nicht regelmäßig verfolgt hat, könnte sich einige unliebsame SPOILER einfangen, so er weiterliest!






Kapitel 6 Folge 6:

Zu dieser Szene kann ich vorläufig nur eine vage Hintergrundinformation liefern, das sich, so meine Annahme, die Frage im weiteren Verlauf der Handlung ohnehin erledigt haben wird.

Die Frage, die sich vielleicht einige Leser stellen mögen, ist die: Warum kann das Mädchen die Pest sehen bzw. warum wundert sich die Pest nicht darüber, dass eine Sterbliche sie sehen kann. Denn letzteres ist ja keineswegs üblich, der Pest muss im Gegensatz zum Tod niemand ins Auge blicken und sie ansprechen, um an ihr zu erkranken. Sagen wir mal so: Die Pest ist nicht die hellste Person, und die Aussicht auf ein neues Opfer ist ihr wichtiger, als Grübeleien, warum das Opfer sie anspricht. Was das Mädchen angeht: Sie hat mittlerweile zwei Aufenthalte im Raum jenseits der Zeit hinter sich, sie wird permanent von überirdischen Wesen oder Allegorien bedrängt - in dem Sinne nimmt es gar nicht wunder, wenn ihre Wahrnehmung mittlerweile gesteigert ist, oder?

Eine zweite Frage möchte ich auch gleich vorweg beantworten: Wir befinden uns in dieser Szene zeitlich nicht notgedrungen im Mittelalter. Pestepidemien gab es über die Jahrtausende hinweg zu allen Zeiten und in den unterschiedlichsten Ländern. Der letzte Ausbruch einer Lungenpest fand in einem chinesischen Dorf im Sommer 2009 statt. Insofern ist hier weder Ort noch Zeit auszumachen, und es ist unter uns gesagt auch völlig egal.

 

Kapitel 6 Folge 11:

Bei der Szene, als der Tod Mercedes vor der Pest in den Vortex "rettet" kam es in meiner Bildplanung zu einer Umgestaltung. Ich musste ein Panel zusätzlich einfügen, weshalb ich für die übrigen letztlich weniger Platz hatte (das ganze wird ja schon für die Druckversion vorkonzipiert) und deshalb keine Möglichkeit mehr fand, die Verbindung zwischen Tod und Mercedes deutlich sichtbar zu machen. Die besteht natürlich, sonst könnte Mercedes nicht im Vortex verbleiben. Dazu hat ihr der Tod seine Kordel an der Gürtelschleife ihrer Hose festgebunden, nachdem sich ihr Handgelenk beim letzten Mal als zu unsicher erwiesen hat.

Mein Problem war nun, dass ich diese Verbindung nicht mehr zeigen konnte, der einzig vage Hinweis bietet sich in diesem Bild, da Mercedes sich ein St ück vom Tod entfernt und die Kordel natürlich mitnimmt. Abgesehen davon lässt sich die Information leider nur auf diesem Wege, eben die Hintergrundinformationen, vermitteln.

Im weiteren Verlauf dieser Episode geht der Tod seiner Kutte verlustig. Das ist kein Widerspruch zu dieser Behauptung. Er hat sie ja nicht einfach ausgezogen, andernfalls er darunter irgendeine Form von Körper besessen hätte, sondern es ist wesentlich mehr geschehen. Dies wird im weiteren Verlauf der Handlung klarer.

 

Kapitel 8 Folge 1:
Sissy neuSissy alt

Diese dem Tod offensichtlich übel gesinnte Dame kennen nur Albenbesitzer. Ihr Name wird an dieser Stelle nicht verraten, lässt sich aber leicht nachvollziehen. Kleine Tipp: Anfangssilbe "Nem-", Endsilbe "-is", die Zeit nennt sie "Sissy". Und sie sinnt auf Rache.

Im zweiten Album sah sie übrigens noch etwas zerlumpter aus (siehe Bild rechts). Sie hat sich in der Zwischenzeit doch ein wenig gewandelt und ist die Karriereleiter emporgeklettert.

Die Frage, warum sie die Zeit als "Chronos" anspricht, den Tod aber nicht als "Thanatos" erkläre ich mir im übrigen so, dass sie die altgriechischen Kosenamen nur an Personen verteilt, die sie mag.

 

 
zur vorigen Seite

zurück zur Hintergrundinfo-Übersicht




© Nina Ruzicka www.cartoontomb.de