News  
  Nina 
  Tod & Mädchen
  Artwork 
  FAQ 
  Kontakt 

zu T&M - Teil EINS

In der Folge finden Sie allfällige Hinweise zu im Cartoon versteckten Zitaten, Anleihen, Andeutungen etc., die zumeist nur dem kundigen Leser auffallen. Ich muss hinzufügen, dass ich ein Detailfanatiker bin, es ist also keine Schande, diverse Subinformationen nicht wahrgenommen zu haben. Ich versuche immerhin, die Hauptaussage des Cartoons davon unabhängig zu machen, weswegen die ganze Sache auch nicht weiter bedeutsam ist und eher zu meinem privaten Gaudium dient.


Episoden 124, 131 und 132:

Wer die Serie noch nicht zuende gelesen hat, sollte diesen Punkt lieber überspringen. Die Identität und Bedeutung der Filmplakate nimmt nämlich die dramatische Schlusshandlung in einigen Punkten vorweg.

 

The Invisible Man

The Invisible Man (USA 1933) mit Claude Rains -> more info (englisch!)

Der einzige Film, der in meiner Auflistung keine tiefere Bedeutung hatte, sondern sich lediglich auf die aktuelle Szene bezog. Da der Tod für alle anderen ein Unsichtbarer ist, muss er sich auch keine Kinokarte kaufen.

The Phantom of the Opera

The Phantom of the Opera (USA 1925) mit Lon Chaney -> more info (englisch!)

Hier nun haufenweise Hinweise. Erstens findet die spätere Katastrophe in einem Theater statt (und wer GANZ genau hinsieht, findet auf der Spitze des Daches auch eine Lyra, was ein winzigkleiner Verweis auf Apollo's Leier ist, die im Buch wie im Film Ort eines verhängnisvollen Lauschangriffs ist.
Dann ist da natürlich das Kostüm, in das der Tod gezwungen wird. Der Grund, warum ich ihm dieses Kostüm verpasste, ist leicht erklärt: Der darauffolgende Tanz mit dem Mädchen hätte weitaus weniger romantisch gewirkt, wenn er seine kartoffelsackartige Kutte anbehalten hätte. Und außerdem verwandelt sich der Tod in der Folge ja in einen eher unheimlichen, düsteren Tod - was durch das schwarze Cape bereits vorweggenommen wird!
Drittens: Im Film wie im Roman will das Phantom das Opernhaus in die Luft jagen, und zwar vom Keller aus. Auch die Disco befindet sich im Keller, und auch von da nimmt das Unheil seinen Ausgang. Wenn auch der Tod selbst dafür nicht verantwortlich ist.

The Mask of the Red Death

The Masque of the Red Death (USA 1964) mit Vincent Price-> more info (englisch!)

Das ist eigentlich eine weitere Anspielung auf das Phantom der Oper-lastige Ende der Serie. Im Buch findet ein großer Maskenball (!) in der Oper statt, zu welchem das Phantom selbst als Roter Tod erscheint. Bei mir ist die Sache umgekehrt - der Tod erscheint als Phantom!

Abgesehen davon ist das ein toller Film von Roger Corman, und ich liebe Vincent Price. :-)

The ghost & Mrs. Muir

The Ghost and Mrs. Muir (USA 1947) mit Rex Harrison-> more info (englisch!)

Das ist einer der Filme, bei denen ich jedesmal heulen muss. Nun, eigentlich brauche ich nur daran zu denken, und könnte schon zu heulen anfangen! Obgleich es im großen und ganzen ein witziger Film ist, sind die letzen 10 Minuten derart herzzerreißend, dass ich den Film einfach nicht als Komödie bezeichnen kann.

Die Verbindung zu T&M besteht im Aufbau. Wie ich bereits sagte - großteils komisch, aber dann dieser Schluss... Viel dramatischer als bei mir, aber letztlich auch happier, denn diese zwei kriegen sich - im Tod.

So. Es gibt da zwar noch ein Plakat in Episode 132, von dem man aber nur ein schwarzes Eck sieht und das sohin nichtmal der geübteste Filmkenner identifizieren kann (die Sprechblase verdeckt leider die Sicht).
Ich wollte es hier eigentlich vorstellen... aber dann fiel mir ein, dass es womöglich zu viel vom Ende von Tod & Mädchen, Teil 2 vorwegnimmt! Und das wollen wir tunlichst verhindern.

 



Böses Mädchen! Episode 138:

Warum konnte der Türsteher den Tod sehen? Nun, ganz offensichtlich, weil er dem Tod sehr nahe stand. Und das weniger im physischen Sinne, als vielmehr, dass er im kurz darauf ausbrechenden Brand ums Leben gekommen ist.

Aus genau demselben Grund können auch viele der Discogäste später den Tod sehen - der Brand bricht im Keller des Theaters aus, ergo gibt es besonders viele Opfer unter den dort Anwesenden zu verzeichnen.

 



Böses Mädchen!Episode 148:

Wo sie die Knarre herhat? Die Antwort findet sich hier! Und ja, sie steckte in ihrer Handtasche. Die ist durchaus groß genug, um so ein Ding darin zu verstecken.

Im übrigen entnahm ich den Kommentaren in meinem Gästebuch, dass ich bestürzend viele Waffennarren... ahem, -kenner unter meinen Lesern habe. Hm. Naja, einer davon ist Christoph, und der sei hiermit für diverses Fotomaterial bedankt, denn ich kann keine Schrotflinte von einer Bazooka unterscheiden.

Zum Thema "rote Augen": Die hat ihr der Tod verpasst. Man darf es so verstehen, dass die roten Augen ihr Nicht-Wahrnehmen ihrer Umgebung symbolisieren. Sie hat nicht gemerkt, was in der Disco vor sich geht, ebensowenig, dass sie offensichtlich selbst verletzt wurde. Nachdem das Rot der Augen abgeklungen ist, werden ihre Schrammen bzw. der Ruß an ihrem Kleid und Gesicht sichtbar.
Und DAS ist es eigentlich, was sie von ihrem Vorhaben, den ungetreuen Robert zu erschießen, abbringt.



Epilog:

Auszug

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es hier überhaupt was zu erklären gibt. Für alle Fälle: Der Tod hat es geschafft, dass das Mädchen sein Zutrauen und damit die emotionale Bindung zu ihm verloren hat. Aus diesem Grund kann sie ihn auch nicht mehr sehen - denn, wir erinnern uns, das konnte sie ja eine zeitlang, auch ohne, dass sich der Tod darauf konzentrierte, eben weil sie Vertrauen zu ihm gefasst hatte.

Was wir hier sehen, ist ihr Auszug aus der gemeinsamen Wohnung mit ihrem Ex-Freund Robert. Man kann davon ausgehen, dass dieser Schritt endgültig ist - da sie sogar die Zimmerpflanzen mitnimmt!


zur vorigen Seite
Hintergrundinfos zu T&M Teil 2

zurück zur Hintergrundinfo-Übersicht




© Nina Ruzicka www.cartoontomb.de